Hautkrebstypen

There are four main types of lesion to look for when checking for skin cancer.

Aktinische Keratosen

Diese Läsionen sind präkanzerös; in 10-15 % der Fälle können sie sich zu Plattenepithelkarzinomen entwickeln. Daher sollten sie behandelt werden um eine Verschlimmerung zu verhindern. Sie treten meist bei Menschen im mittleren Alter oder bei älteren Personen auf. Meist sind Regionen betroffen, die am stärksten der Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden, wie Gesicht, Nacken, Ohren, Handrücken und Kopfhaut. Aktinische Keratosen stellen sich als rot- braune schuppige und raue Flecken auf der Haut dar.

Basalzellkarzinom

Das Basalzellkarzinom ist die häufigste, aber am wenigsten gefährliche Form des Hautkrebses. Es präsentiert sich typischer Weise als ein erhabener hautfarbener Knoten mit einem glänzenden, perlen-artigen Rand, einer Wunde die nicht heilt oder als ein leicht krustiger Knoten, der langsam im Laufe der Zeit wächst. Wenn es unbehandelt bleibt, kann es ulzerieren und in tiefere Gewebsschichten eindringen.

Spinalzellkarzinom

Dies ist die zweithäufigste Hautkrebsform, die an Körperstellen auftritt, die häufig der Sonne ausgesetzt sind, wie am Gesicht und an der Kopfhaut. Das Spinalzellkarzinom stellt sich als krustiger Knoten dar, der schnell wachsen kann und dann ulzeriert und nässt. Es kann sich schnell ausbreiten, vor allem an den Lippen, Ohren, Fingern und Zehen oder bei immunsupprimierten Patienten. Die chirurgische Entfernung der Läsion ist die Therapie der Wahl. 

Melanom

Das Melanom ist die seltenste Form des Hautkrebses, jedoch auch die gefährlichste. Es kann Personen jeden Alters betreffen, nicht wie bei den anderen Hautkrebstypen v.a. ältere Leute. Das Aussehen ist sehr unterschiedlich. Das Melanom kann sich aus einem Leberfleck entwickeln, der dunkler wird oder unregelmäßige Ränder bekommt oder der die Farbe im Laufe der Zeit ändert. Auch kann sich das Melanom als schnell wachsender rosafarbener oder roter Knoten darstellen. Da das Melanom Metastasen bilden kann, ist eine sofortige Behandlung angezeigt.

Zusätzlich zu diesen vier Haupttypen, gibt es weitere, seltenere Hautkrebsformen